Sowjetische Kriegsgräberstätten in Deutschland

Seit dem 24. April 2015 ist die Datenbank „Sowjetische Kriegsgräberstätten in Deutschland“ online unter http://www.sowjetische-memoriale.de/.

Die Dokumentation des Deutsch-Russischen Museums Berlin-Karlshorst, gemeinsam mit dem Büro für Kriegsgräberfürsorge und Gedenkarbeit der Russischen Botschaft und mit Unterstützung vieler Menschen erarbeitet, bietet ein bundesweites Verzeichnis der Standorte, an denen Gräber sowjetischer Kriegsopfer des Zweiten Weltkriegs und ihnen gewidmete Denkmale existieren. Auch die Gräberorte der russischen Kriegsgefangenen des Ersten Weltkriegs werden erfasst.

Trotz unserer Bemühungen um eine möglichst genaue und vollständige Erfassung aller entsprechenden Standorte können wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Dokumentation stellen, da viele Erkenntnisse verloren gegangen oder unbekannt geblieben sind. Wenn Ihnen also weitere, bisher nicht verzeichnete Grabstätten und Gedenkorte russischer und sowjetischer Toter beider Weltkriege in Deutschland bekannt sind oder Sie von uns gemachte Angaben präzisieren möchten, bitten wir Sie um eine kurze Information oder um Nutzung der entsprechenden Funktionen der Datenbank.

Doreen Kelimes

Doreen Kelimes ist Kultur- und Sprachwissenschaftlerin und Mitarbeiterin in der Abteilung Kulturelles Erbe - Stadtarchiv Speyer.

More Posts

Follow Me:
TwitterFacebookLinkedInGoogle Plus


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.