70 Jahre Kriegsende in Hirschberg / Bergstraße

Am Freitag, den 8. Mai 2015, wird ab 19.00 Uhr in der ehemaligen Synagoge Leutershausen des Kriegsendes vor 70 Jahren gedacht.

Nach einem Grußwort des Hirschberger Bürgermeisters Manuel Just werden Zeichnungen und Berichte des Mannheimer Künstlers Rainer Negrelli gezeigt. Seine Motive sind Mahnmale auf dem Friedhof Père Lachaise / Paris. Danach folgt ein Bericht von Rembert Bosse über das Lager Synagoge: Französische Kriegsgefangene in Leutershausen. Es schließt sich an ein Vortrag von Dr. Rainer Müller: Eine Tafel in Yad Vashem: Widerstand in Ziegelhausen.

Veranstalter ist der Arbeitskreis Ehemalige Synagoge Leutershausen e.V.,

Ort: Ehemalige Synagoge Leutershausen, Hauptstraße 27, in 69493 Hirschberg / Bergstraße.

Für weitere Informationen siehe auch: www.arbeitskreis-synagoge-leutershausen.de

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.