Jüdisches Speyer im Druck. Ein Blick auf 300 Jahre.

Unter diesem Titel zeigt das Kulturelle Erbe – Stadtarchiv Speyer, in Kooperation mit der Jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz, ab 1. Dezember 2016 eine Ausstellung im Foyer der Speyerer Synagoge Beit Shalom und ab 9. Januar 2017 im Lesesaal des Stadtarchivs. Gezeigt wird Gedrucktes von und über Speyerer Juden bzw. die vernichtete Jüdische Gemeinde Speyer. Auch Exponate aus der Bibliothek der heutigen Jüdische Kultusgemeinde der Rheinpfalz sind zu sehen: Werke aus dem früheren Besitz einstiger jüdischer Speyerer wie auch eine Auswahl historischer Gebetbücher.

Oberbürgermeister Hansjörg Eger und der Vorstandsvorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz, Israil Epstein, werden die Ausstellung am Mittwoch, den 30. November 2016, um 28.30 Uhr eröffnen, danach folgt eine kurze Einführung. Die Ausstellung ist zweisprachig gehalten, in Deutsch und Russisch.

Ort 1: Jüdische Kultusgemeinde der Rheinpfalz, Am Weidenberg 3, in 67346 Speyer.  Ausstellungsdauer: 1.- 23.12.2016, jeweils Mo-Fr, 9.00-12.00 Uhr.

Ort 2: Stadtarchiv Speyer, Johannesstr. 22a, in 67346 Speyer. Ausstellungsdauer: 9.-31. 01.2017, Mo – Do jeweils 9.00-12.00 und 13.00-16.00, Fr 9.00-12.00:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.