Stadtrundgang zum jüdischen Leben in Speyer

Sonntag, 15. Oktober 2017

1084: Die Geschichte der jüdischen Gemeinde Speyer beginnt; mit ihr befasst sich der Stadtrundgang Jüdisches Leben in Speyer am Sonntag. Speyer ist eine der drei bekannten SchUM-Gemeinden (mit Worms und Mainz), in denen das jüdische Leben bis Mitte des 14. Jahrhunderts eine Blütezeit erlebte, bevor sie gewaltsam endete. Auch die nachmittelalterliche Geschichte der Gemeinde wird nicht vergessen: Vom 19. Jh. bis zu ihrer Vernichtung wird sie u.a. anhand von Biografien jüdischer Mitbürger lebendig. Den Abschluss bildet die neue Synagoge Beith Shalom am St.-Guido-Stifts-Platz.

Die Führung dauert rund zwei Stunden.

Start: Dom, Hauptportal (Domplatz, 67346 Speyer), um 11.00 Uhr.

Vorverkauf: Tourist-Information (Maximilianstr. 11).

Kosten: 6 Euro, ermäßigt: 4 Euro


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.