Schlagwort-Archive: Fernsehen

TV-Sendungen

Gefunden an Fernsehsendungen Ende März / Anfang April 2018 (Ggf. über PC-Mediathek nachträglich)

Freitag, 30. März 2018:

Im Labyrinth des Schweigens: Oscar-nominierter Film über den Generalstaatsanwalt Fritz Bauer (1903-1968). 22.50 Uhr, auf ZDF

Samstag, 31. März 2018:

Städte am Meer – Tel Aviv. 11.30 Uhr, auf SWR

Unser Vater Hans Rosenthal: Gert Rosenthal beschäftigt sich mit der  Familiengeschichte seines Vaters.: 17.05 Uhr, auf RBB

Biblische Detektivgeschichten: Archäologen reisen nach Israel und geben faszinierende Einblicke in ihre Arbeit. 21.05 Uhr, auf arte

Montag, 2. April 018:

Pinzen, Fladen, süße Zöpfe: Jüdische Spezialitäten aus Osteuropa. 19.15 Uhr,  auf 3sat

Samstag, 7. April 2018:

Yehudi Menuhin & Herbert von Karajan: Zwei Ausnahmemusiker im Porträt. 21.0 Uhr, auf 3sat

 

 

 

 

Gegen das Vergessen – Sendungen auf ARTE am 30./31. Januar 2018

Themenabend am 30. /31. Januar 2018

21.20-22.30  Dokumentation Vier Schwestern (4/4): Arche Noah. Gespräch mit der Überlebenden  Hanna Marton über die Rettung  ungarischer Juden vor der Deportation.

22.30-23.30  Auschwitz. Das Projekt. Dokumentation, 2017

23.30-00.25  Tödliche Rache. Vom Holocaust-Opfer zum Mörder.

00.25-01.25 Claude Lanzmann – Stimme der Shoa.  Filmemacher u. Journalist Serge Toubiana im Gespräch mit Claude  Lanzmann, drei Jahrzehnte nach dessen  zehnstündigem Meisterwerk.

Claude Lanzmann hat  vor kurzem aus noch nicht veröffentlichtem Material von 1979 die vierteilige Dokumentation  Vier Schwestern (siehe z.T. oben) als eigenständiges Werk veröffentlicht, das  eine Gesamtlänge von über 4,5 Stunden hat:

Der hippokratische Eid. Gespräch mit Ruth Elias (1/4, 90 min)

Der lustige Floh. Gespräch mit Ada Lichtman (2/4, 53 min)

Baluty. Gespräch mit Paula Biren (3/4, 65 min)

Arche Noah. Gespräch mit Hanna Marton (4/4, 69 min).

Die vier Filme  können auch eine Zeitlang über https://www.arte.tv/de/search/?query=vierSchwestern&page=1 abgerufen werden.