Schlagwort-Archive: Kriegsende

70 Jahre Kriegsende in Neustadt / W

Heute, am 8. Mai 2015, beginnt in Neustadt / Weinstraße die  Veranstaltungsreihe  „Erinnern – Gedenken – Lernen. 8.Mai 1945 und 8. Mai 2015 – 70 Jahre Frieden“

Am 8.Mai 2015, 11.00 Uhr, findet in der dortigen Stiftskirche (Marktplatz) eine Gedenkfeier für die Opfer des Zweiten Weltkriegs statt, gleichzeitig zur Eröffnung der Ausstellung „Kunst zu Überleben“.

8. Mai 2015, 20.00 Uhr im Herrenhof (Parkvilla, Mussbach) wird die szenische Lesung : „Ich an dich … Feldpost aus dem Zweiten Weltkrieg“ geboten.

9. Mai 2015, 10.00 Uhr, Bahnhofsvorplatz: Stadtführung zu Orten der Unterdrückung durch die Nazidiktatur (Eberhard Dittus, Vors. der Gedenkstätte für NS-Opfer Neustadt).

10. und 17. Mai 2015, jeweils 14.00 Uhr, im Quartier Hornbach: Führung durch die Gedenkstätte rfür NS-Opfer, mit Martina Ruppert Kellly und Ruth Ratter.

Für weitergehende Informationen siehe www.kaluach.de

70 Jahre Kriegsende in Hirschberg / Bergstraße

Am Freitag, den 8. Mai 2015, wird ab 19.00 Uhr in der ehemaligen Synagoge Leutershausen des Kriegsendes vor 70 Jahren gedacht.

Nach einem Grußwort des Hirschberger Bürgermeisters Manuel Just werden Zeichnungen und Berichte des Mannheimer Künstlers Rainer Negrelli gezeigt. Seine Motive sind Mahnmale auf dem Friedhof Père Lachaise / Paris. Danach folgt ein Bericht von Rembert Bosse über das Lager Synagoge: Französische Kriegsgefangene in Leutershausen. Es schließt sich an ein Vortrag von Dr. Rainer Müller: Eine Tafel in Yad Vashem: Widerstand in Ziegelhausen.

Veranstalter ist der Arbeitskreis Ehemalige Synagoge Leutershausen e.V.,

Ort: Ehemalige Synagoge Leutershausen, Hauptstraße 27, in 69493 Hirschberg / Bergstraße.

Für weitere Informationen siehe auch: www.arbeitskreis-synagoge-leutershausen.de